Die Bikers’Classics werden in The A-XOC Bikers’Classics umbenannt

 

Die Entwicklung der Bikers’Classic hat oftmals gezeigt, dass die Veranstaltung im Laufe der Zeit moderner geworden ist, ohne jedoch ihre Wurzeln und Herkunft zu verleugnen. Die heutige Technik – und die von morgen – hat durchaus ihre Berechtigung bei den Classics, vor allem wenn es um die Sicherheit geht. Aus diesem Grund ist das Unternehmen A-XOC, das in Schutzkleidung spezialisiert ist, an die Bikers’Classics herangetreten. Demnach wird A-XOC Hauptsponsor der Veranstaltung, die von nun an „A-XOC Bikers’Classics“ heißen wird.

A-XOC ist eine recht junge Marke, die wird aber schnell zum Branchenführer im Bereich der Schutzkleidung für Motorradfahrer avancieren wird. Die A-XOC-Technik beruht auf elastisches Material mit hohem Absorptionsvermögen, das die freigelassene Energie bei einem Aufprall in Wärme umsetzt und durch das Material ableitet. Dieses innovative Material ist derart absorbierend, dass es nur einer dünnen Schicht bedarf, um eine bis dahin noch nie gesehene biegsame und weiche Schutzkleidung herzustellen.

Die A-XOC-Protektoren sind weich, biegsam und dünn und genehmigt nach den CE-Normen Level 2. Zurzeit sind sie in Jacken und Hosen eingebaut, können aber einzeln bestellt werden. Sie sind perfekt geeignet, um Kleidung im Classic- oder Vintage-Stil einen Tick moderner zu gestalten. Ihr erstes Ziel ist und bleibt jedoch, höchste Sicherheit und Komfort zu gewährleisten.

Wichtiger Hinweis: die A-XOC-Schoner werden in Österreich hergestellt, werden aber in Belgien vom Jungunternehmen HG3 entworfen und entwickelt.

Infos : http://www.axoc-technology.com