Die Rückkehr der Legende!

 

DG Sport und die 200 Miles von Imola, das ist eine lange Geschichte. Wir erinnern uns: Zu Beginn der 70er Jahre wurde das Langstreckenrennen nach dem Vorbild der 200 Miles von Daytona nach Italien eingeführt. Initiator war Checco Costa (der Vater des berühmten Doktor Costa aus der MotoGP). Die erste Auflage (1972) wurde von Paul Smart und seiner Ducati gewonnen. Das Event in Imola entwickelt sich ziemlich schnell zu einem Muss für die damaligen Motorradfahrer und Fans. Doch auch diese schöne Zeit sollte irgendwann enden und das Event verschwand aus dem Rennkalender.

Doch DG Sport gab diesem Event ein zweites Leben und startete 2010 die 200 Miglia di Imola als ‘Revival’ Version - die Erfahrung mit den Bikers’Classics und die Beziehung zu Italien waren ausschlaggebend. Nach einigen unvergesslichen Veranstaltungen – und nach einigen Jahren Auszeit – kehren Florian Jupsin und sein Team nach Imola zurück. Das Event wird nach dem bewährten Prinzip der Bikers’Classics vom 3.-5. Mai 2019 ausgetragen. Es ist kein Wettbewerb, sondern ein Event für klassische Motorräder (Baujahr zwischen 1949 und 1990) und einige Superbikes (genauere Auskunft bei den Organisatoren), die Anrecht auf 6 Fahrten haben. Preis: 320€.