Bikers' classics Zugelassene Maschinen

Motorräder

  • Klassische Straßen- oder Rennmotorräder; 2- oder 4-Takter gebaut zwiscehn dem 31.12.1939 und dem 31.12.1994.
  • Post-classic 2-Takt Rennmotorräder, Kundenrennen oder GP (z.B : Yamaha TZ, Suzuki RG, Aprilia RS 125, Aprilia RS 250 …), gebaut zwischen dem 31.12.1972 und dem 31.12.2008.
  • Superbike gemäß der Berechtigungsliste

N.B : Cafe Racer, die aus modernen Maschinen gebaut wurden, werden nicht akzeptiert.

Freie Auspuffanlagen werden akzeptiert – Slick-Reifen für Motorräder nach 1972 erlaubt.

Side Car

Alle Side Cars die vor 1991 gebaut sind, sind erlaubt.  

Zustand der Maschine

Die Maschine muss sich in ihrer ursprünglichen Konfiguration befinden. Ersetzte Teile müssen dem Original äußerlich ähnlich sein. Die Seiten- und/oder Mittelständer müssen entfernt oder am Rahmen befestigt werden. Die Entfernung ist empfohlen.
Folgende Änderungen sind bei klassichen Motorrädern nicht akzeptiert: 4 und 6-Kolben-Vorderradbremssättel, Upside-Down-Gabeln. Reifen und Bremsen müssen in gutem Zustand sein. Wenn sie verbleiben, müssen die Spiegel und Blinker entfernt oder hochgeklappt werden und die Scheinwerfer mit einem Klebeband abgedeckt werden.

Empfohlen aberreront nicht verpflichtet :
Bei Maschinen mit nassem Gehäuse und/oder Flüssigkeitskühlung: Installation eines Rückgewinnungstanks, der mindestens die Hälfte der Schmier- und Kühlflüssigkeiten aufnehmen kann.
Die Kraftstoff-, Wasser-, Motor- und Getriebeöltanks müssen mit Entlüftungsventilen ausgestattet sein, die in einem Behälter mit einem Mindestvolumen von einem halben Liter enden müssen.

Ersatzmaschine : Nur vor Ort, wenn die angemeldete Hauptmaschine ausfällt oder in einen Unfall verwickelt ist, können Sie eine Ersatzmaschine anmelden. Diese muss unbedingt der gleichen Kategorie angehören wie das Hauptmotorrad!Dazu müssen Sie zur technischen Kontrolle gehen, um die 1. Maschine annulieren zu lassen und dann Ihre Ersatzmaschine anmelden.

In den Neuigkeiten suchen

Fermer Zoomer